PREISTRÄGER

Kunst kann man häkeln

Steiermark Kultur | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

Vergangenen Freitag wurde nebst anderen Prämierungen der "Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst" vulgo Landeskunstpreis vergeben. Für ihre Arbeit "Lady Musgrave Reef" darf sich in diesem Jahr Pet-ra Maitz über den Förderungspreis und die mit ihm verbundenen 11.000 Euro Preisgeld freuen. Sie werden ihr ein weiteres Jahr künstlerische Auseinandersetzung mit dem empfindlichen Ökosystem Korallenriff ermöglichen. Seit Längerem versucht sie, dem wissenschaftlichen Diskurs darüber eine künstlerische und damit vermittelbare Form zu geben, hat via Inserat Frauen gesucht, die ihr zum Kilopreis Korallen häkeln können, und deren Erzeugnisse gemeinsam mit viel Buch-und Kartenmaterial zu einem hauptsächlich bunten Ganzen vereinigt. Das erklärt fürs Erste zwar noch immer nichts, bietet aber reichlich Fäden, die man in Liebe zur Natur weiter verhäkeln möge, und weitet die Kunst mithin zum sozialen Handlungsraum.

Der Viktor Fogarassy-Preis ging an Flora


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige