Cooks of Grind: Rezepte

Vom Schlachten und Feiern

Steiermark Stadtleben | Matthias Eberhardt, Cooks Of Grind | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

Für den Falter haben die Cooks of Grind tief in der Ideenkiste gekramt und schlagen für die Weihnachtsfeiertage ein festliches Menü für acht Personen vor. Zum Einstieg gibt´s Suppe - "Die Schlacht am Isonzo" haben die Köche "zum Gedenken an die gefallenen 175.000 Italiener und 123.000 Österreicher" kreiert. Harmloser geht´s im Hauptgang zu: "Fal-scher Truthahn" wird erfahrungsgemäß auch sehr gerne von Kindern gegessen. Nicht nur darin unterscheidet sich das Gericht vom klassischen Karpfen. Richtig festlich wird´s beim Nachtisch. Bei "Kindspech Christi" leuchten Kinderaugen wie von selbst.

Suppe

Die Schlacht am Isonzo

Zutaten: 4 große rote Rüben (Rote Beete)

300 g Karotten, 300 g Erdäpfel

4 Zwiebel, Knoblauch

Petersilie, 3 EL Tomatenmark

2 EL Essig, Sauerrahm

3 l Gemüsebrühe, Olivenöl

Salz, Pfeffer, Korianderpulver

4 Scheiben "Puten Extra" (für die Soldaten)

Zubereitung: Das Gemüse in feine Streifen bzw. Würfelchen schneiden. Alles in die Gemüsebrühe geben und weich kochen. Zwiebelwürfelchen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige