Media-Mix

Medien | aus FALTER 02/07 vom 10.01.2007

Integriert Die Integration von tele.ring verläuft planmäßig: Alle 450 tele.ring-Mitarbeiter sind in das T-Mobile-Schiff in Sankt Marx übersiedelt und alle tele.ring-Standorte sind in das T-Mobile-Netz integriert. Dadurch können tele.ring-Kunden nun österreichweit auch im T-Mobile-Netz funken. Die Netzintegration wird noch bis Herbst 2007 dauern und hundert Millionen Euro kosten.

Präferiert UPC hat 6000 Europäer zum TV-Konsum befragt. Am beliebtesten: Filme, Nachrichten und Dokumentationen - Erstere besonders bei Frauen und den bis Dreißigjährigen, News dagegen bei der Generation 50+. Bestimmte Kanäle werden kaum bevorzugt, Auslandssendern gegenüber sind Österreicher aber deutlich aufgeschlossener als die restlichen Europäer. Führend sind wir auch in der DVD-Nutzung. Und eine Mehrheit will weniger Fußball im TV.

Konsumiert Jeder US-Amerikaner wird 2007 nach den Prognosen des amerikanischen Statistikbüros 65 Tage vor dem Fernseher verbringen, 41 Tage lang Radio hören und über eine Woche lang im Internet surfen. Gerade einmal eine Woche ist der Lektüre von Tageszeitungen gewidmet. Im Schnitt ergibt das einen täglichen Medienkonsum von neun Stunden.

Gekauft Die Telekom Austria hat für neunzig Millionen Euro eTel, einen der wenigen noch übrigen Festnetz-und Breitbandkonkurrenten in Österreich, übernommen. eTel ist neben Österreich auch in Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Polen aktiv. Mit eTel übernimmt die Telekom neben einem Umsatz von rund hundert Millionen Euro auch Verlustvorträge von 170 Millionen Euro.

Fusioniert Telekomübernahmen sind weltweit wieder in: So hat sich in den USA die bis 1984 als Monopolist agierende AT&T mit BellSouth eine "Baby Bell" einverleibt - für 86 Milliarden Dollar. Die größte Fusion der US-Telekombranche ergibt 69 Millionen Telefonanschlüsse und einen Umsatz von 117 Milliarden Dollar.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige