NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 02/07 vom 10.01.2007

KLASSIK

Leschetizky Trio Wien:

Weinberg, Schostakowitsch

Ein paar Monate nur trennen die beiden Werke dieser CD - aber entscheidende: Man kann zumindest glauben zu hören, dass Schostakowitschs Klaviertrio Nr. 2 knapp vor, jenes von Mieczyslaw Weinberg (1919-1996) knapp nach Ende des Zweiten Weltkrieges entstanden ist. Das Wiener Leschetizky Trio (Stanislaw Tichonow, Klara Flieder, Christophe Pantillon) gibt mit seinen emotional packenden, technisch souveränen Interpretationen der beiden hochdramatischen Stücke Einblick in einen spannenden Moment der sowjetischen Musikgeschichte und macht zugleich auf den wenig bekannten, von Schostakowitsch sehr geschätzten polnischen Emigranten Weinberg aufmerksam. Dafür gab es den Pasticcio-Preis* im Dezember.

CARSTEN FASTNER

(* wird in Kooperation mit dem "Falter" monatlich auf Ö1 vergeben)

JAZZ

Ornette Coleman: Grammar Sound

Abeille

Warum Ornette Colemans erstes Album seit zehn Jahren auf einem kleinen französischen Label


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige