Liebhaber des Vulkans

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 02/07 vom 10.01.2007

KUNST Mit der Ausstellung "Unter dem Vesuv" und einer Filmreihe lädt das Liechtenstein Museum zu einer Reise an den Golf von Neapel.

Die dunkle Nacht wird von gleißendem Orange erleuchtet. Ein feuriger Strahl stößt durch die Wolken und spiegelt sich bedrohlich im Meer. Schon kriecht der Lavastrom zu Tal, aber am Ufer der Bucht stehen dennoch faszinierte Betrachter des Spektakels. Der österreichische Maler Michael Wutky dürfte einer der Schaulustigen gewesen sein. Während der Eruption von 1799 wagte sich der Spezialist für "italienisierende Effektstücke" sogar bis zu den Aschenhügeln des Vesuvs vor, in deren Hitze er und der britische Vulkanforscher Sir William Hamilton das Geschehen zeichneten.

Wutkys Vulkangemälde bilden das Aushängeschild der Schau "Unter dem Vesuv", die im Liechtenstein Museum Malerei von 1618 bis 1808 präsentiert. Die Ausstellung ist das erste Kooperationsprojekt des Netzwerks Private Art Collections, das das Liechtenstein Museum mit anderen Adelssammlungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige