In Kürze

Steiermark Kultur | aus FALTER 02/07 vom 10.01.2007

DROHUNG Von Lob bis zu - auch scharf formulierter - Kritik reicht im Normalfall die Bandbreite der Meinungen steirischer Bürger, die Kultur-und Soziallandesrat Kurt Flecker per Brief oder Mail erreichen. Kurz vor Weihnachten erhielt Flecker allerdings, wie der "Falter" erfuhr, ein Schreiben, das deutlich aus diesem Rahmen fällt. Der anonyme Briefschreiber, der sich zwar durchwegs rechtsradikaler, nicht aber rechtschreibkonformer Diktionen bedient, fordert Flecker dazu auf, sein Testament zu machen, "die Bombe" sei bereits gebaut. Im Brief wird auch eindeutig Bezug auf die Nicaragua-Reise des Landesrates genommen, die dieser im Dezember zur Vorbereitung eines Kulturprojektes unternommen hatte, das vom Land Steiermark über das Afro-Asiatische Institut und die Casa de los tres Mundos - unter der Ehrenpräsidentschaft von Dietmar Schönherr und Ernesto Cardenal - mit 120.000 Euro unterstützt wird. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

STADTANSICHTEN Das Grazer Stadtmuseum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige