Transit-Zone

Schreien und pfeifen

Steiermark Kultur | aus FALTER 03/07 vom 17.01.2007

Ich habe vor einigen Jahren begonnen, für einige Jahre anzunehmen, dass die neue Mediensituation ein Anlass sei, das "Denkmodell Zentrum / Provinz" neu zu deuten. Dabei war mir leider verborgen geblieben, dass die Idee der Neudeutung davon handelt, die Angelegenheit selbst zu belassen, wie sie ist.

Wie aufschlussreich Formulierungen doch sind. Wenn man bloß genau hinsieht. Vor allem in der Auseinandersetzung mit der Grazer Gruppe "Splitterwerk" ist mir dieser Trugschluss über "Zentrum / Provinz" aufgegangen. Und dass, wenn schon die Städte alle polyzentrisch werden, statt sich um ein einzelnes Zentrum herum zu halten, dass also auch der Rest der Gegend seine Verhältnisse ändert. Egal wie wir das deuten. (So viele träumen noch vom Dorfplatz, den sie selbst nie erlebt haben.)

An einer Stelle heißt es vom "Splitterwerk": "Wir bekennen uns schuldig im Sinne der Anklage. Unsere Architektur ist ein Anschlag auf die Moderne." Solche Leute sind das. Seinerzeit hätte man wohl versucht, mir


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige