Stadt Land

Steiermark Politik | aus FALTER 03/07 vom 17.01.2007

STUDENTEN VSStÖ-Chefin Barbara Blaha machte Nägel mit Köpfen und trat aus der SPÖ aus, ihre steirischen Kollegen reagierten dagegen in der Vorwoche noch relativ zurückhaltend. Zwar schickten sie einen Brief an Alfred Gusenbauer mit den Worten "Sie haben nicht nur gelogen, Sie haben uns enttäuscht", doch eine richtige Demonstration konnten sie auf die Schnelle nicht organisieren. Am vergangenen Mittwoch protestierten lediglich rund dreißig Studierende auf dem Grazer Hauptplatz gegen die Studiengebühren. Am Mittwoch startet nun - spät, aber doch - die richtige Demo um 14 Uhr vor dem Hauptgebäude der Karl-Franzens-Uni. Für Herbst werden dann härtere Maßnahmen wie ein Gebührenboykott angedacht. Rektor Alfred Gutschelhofer zeigte sich solidarisch und gab für den Nachmittag vorlesungsfrei.

STAUB Erst seit einem Monat gelten die neuen Tempolimits in Feinstaubzonen und schon bald könnten sie der Vergangenheit angehören: Der neue Verkehrsminister Werner Faymann möchte nämlich die Tempo-100-Beschränkungen auf Autobahnen wieder aufheben. Der ORF meldete vergangene Woche, dass die Feinstaubbelastung in Graz im Vergleich zum Vorjahr sogar noch gestiegen sei. SP-Umweltlandesrat Manfred Wegscheider lässt das so nicht gelten: Forschungen der TU Graz hätten ergeben, dass Tempo 100 auf Autobahnen die Feinstaubemission um dreißig Prozent senke. Eine Spitze gegen Wien konnte sich Wegscheider nicht verkneifen: "Ich werde dem Verkehrsminister gleich ein Mail schreiben, denn ein Bundesminister für Verkehr kann das nicht verordnen." Dafür seien der Nationalrat oder der Umweltminister zuständig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige