Steirerinnen und Steirer der Woche

Zoo

Steiermark Stadtleben | Tiz Schaffer und Gregor Schenker | aus FALTER 03/07 vom 17.01.2007

Wenn man die Seite Artfacts.net ansteuert, wird einem das Schaffen erfolgreicher Künstler in sexy Dia-grammen nähergebracht. Auf gut Deutsch: Es wird gerankt, was das Zeug hält. Dass es noch mehr geben muss als das, darauf besteht der in Wien lebende Schweizer Pirmin Blum. Der auch als Kunsttherapeut tätige stolze Träger des Swiss Art Award versuchte seine Kunstbetriebsmüdigkeit in der Galerie Patrick Ebensperger per intuitiver Selbstbefragung zu heilen. Wenn alles gut geht - die Ausstellung erfährt noch an zwei Abenden eine Erweiterung -, wird das Motto der Neoninstallation "cured" dann wohl auch für Blums seelische Verfassung zutreffen. Apropos seelische Verfassung: Wer den Galeristen und Künstler Joachim Baur an diesem Abend aufgrund dunkler Blues Brothers-Sonnenbrille für völlig durchgeknallt hielt: Der arme Mensch leidet an einer Augenentzündung und wartet ebenfalls auf Heilung.

****

Schon zum fünften Mal ist der Studiengang Informationsdesign der Fachhochschule Joanneum

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige