WIE IST DAS, FRAU UNTERWEGER?

Stadtleben | aus FALTER 03/07 vom 17.01.2007

Sie sind Teil einer aktuellen Plakatkampagne zum Abbau von Vorurteilen ( www.blackaustria.at) -wie ist das, wenn man sein Gesicht plötzlich überall auf Plakaten sieht? Ist Rassismus in Ihrem Alltag ein Thema? "Anfangs hab ich gezögert, ob ich mich als schwarze Frau derart exponieren will, in einem Land, in dem das N*-Wort immer noch zum normalen Sprachgebrauch zählt, mir an jeder Ecke rassistische Schmierereien auffallen und man als Mensch afrikanischer Herkunft ständig Gefahr läuft, angepöbelt zu werden. Ich hab mich dann doch dazu entschlossen, mich sichtbar zu machen, stellvertretend für viele andere in der schwarzen Community. So wie uns die wenigsten hierzulande wahrnehmen wollen: als selbstbewusste schwarze Menschen."

Claudia Unterweger ist Radiomoderatorin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige