Noch ist nichts verloren

Steiermark Kultur | Tiz Schaffer | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

MUSIK "Alles verloren" heißt das neue Album von Rainer Binder-Krieglstein. Damit er dennoch auf der Gewinnerseite landet, hat der Grazer Musiker für den Feinschliff seiner stilvollen Popkompositionen den Bucovina-Club-Erfinder Shantel an Bord geholt.

Rainer Binder-Krieglstein ist ein umtriebiger Stadtbewohner. In Graz begegnet man dem Musiker, wenn er nicht gerade am Schlagzeug arbeitet oder durch angesagte Lokale streift, meist radfahrend, sehr häufig im Bezirk Lend, den er seit einigen Jahren auch bewohnt. Eben dorthin hat sich vor einigen Jahren auch Stefan Hantel verirrt, um sich im Gastgarten des legendären Hausmannskostspezialisten "Mohrenwirt" eine solide Grundlage für seine abendliche Balkan-Extravaganz, den renommierten Bucovina Club, anzuessen. Und weil Lend ein überschaubarer Bezirk ist, war ein Treffen der beiden Musiker eigentlich nur ein kleiner Zufall. Bekannt war man miteinander bereits von früher, schon 2003 hat sich der Frankfurter Hantel, besser bekannt als Shantel,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige