WIENZEUG

Politik | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

Schamlose Moderne? Ein Blick auf die Gesellschaftsseiten von News & Co zeigt: Es ist das Geschäft der Massenmedien, Intimes zum Gegenstand der Öffentlichkeit zu machen. Das Institut für die Wissenschaft vom Menschen widmet sich in Kooperation mit der grünen Bildungswerkstatt nun der Frage, was heutzutage noch öffentlich und was privat ist. Kurt Imhof, Direktor des Soziologischen Instituts der Uni Zürich, wird über Scham und Schamlosigkeit referieren und dabei den Bogen vom perikleischen Athen bis zur Moderne spannen. Der grüne Kultursprecher Wolfgang Zinggl steuert einen Kommentar bei.

Dienstag, 30. Jänner, 18-19.30 Uhr. IWM Library, 9., Spittelauer Lände 3, www.iwm.at

Lehrplätze im Angebot Lehrstellen sind rar: Menschen mit Behinderung oder anderen Handicaps haben es noch schwerer als "normale" Leute, einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Das Unternehmen Wien Work versucht, dem Trend zu trotzen und vermittelt Lehrplätze, Transitjobs und geschützte Posten für am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen. Interessenten, aber auch Betreuer, Berater oder Lehrer können sich nun bei einem Informationstag über das Angebot schlau machen.

Donnerstag, 25. Jänner, 8-16 Uhr. Wien Work, 22.,Dr.-Otto-Neurath-Gasse 1. Infos: www.wienwork.at

Lobbying in der EU Die schweren Ledergarnituren des Lokals erinnern an das Mobiliar des legendären "Club 2". Vielleicht startet "Kruger's American Bar" am 14. Februar gerade deshalb eine neue Diskussionsreihe. Die erste Auflage von "Kruger's Clubgespräche" dreht sich um das Thema "Lobbying und Kommunikation in der EU". Als Gastredner hat sich der ehemalige EU-Agrarkommissar und ÖVP-Minister Franz Fischler angekündigt.

Mittwoch, 14. Februar, 19-21 Uhr, Kruger´s Clubgespräche, 1., Krugerstraße 5, Anmeldung unter office@krugers.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige