"Ich bin ein Raubein"

Medien | Gerald John | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

ORF Informationsdirektor und Brachialinterviewer Elmar Oberhauser über kantige Auftritte im Fernsehen, Elefanten im Studio, das Saufen mit den Mächtigen und jene präpotenten Weltverbesserer, die ihn als Chauvinisten abstempeln.

Das Comeback war gelungen. Nach Jahren in der gut bezahlten politischen Versenkung, dem Chefbüro der ORF-Sportredaktion, kehrte Elmar Oberhauser wieder in seine alte Rolle zurück - jene des gnadenlosen Interviewers. Unerschütterlich thronte der Sechzigjährige auf seinem Sessel im Fernsehstudio und schleuderte dem neuen Kanzler Sätze entgegen wie: "Herr Gusenbauer, das ist doch Kindergarten!" Politiker quälen darf "Elmo, der Bär" wieder, seit die hausinterne Revolution das alte, ÖVP-lastige Regime hinwegfegte. Der neue (rote) ORF-Boss Alexander Wrabetz machte den Vorarlberger Oberhauser zum Informationsdirektor, der über die politisch umstrittenen Nachrichtensendungen wacht.

Falter: Nach unantastbaren Nationalheiligen à la Herbert Prohaska durften Sie nach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige