Sie spielen Label

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

THEATER Gibt es ein richtiges Leben im falschen Kostüm? Die Modeperformance "Boat People - Das Label ist schön" im Kasino.

Alles ist heutzutage politisch, sogar Shoppen. Darf man alles tragen, was einem steht? Oder muss man an der Wühlkiste auch bedenken, ob für die Produktion des schicken Tank-Tops in Sweatshops geschuftet wurde? Und ist es unmoralisch, bei H&M einzukaufen, obwohl man sich nichts anderes leisten kann?

Die in Berlin lebende Grazer Modedesignerin Lisa D. bietet eine zynische Lösung an: Ihre Kollektion Boat People macht es möglich, auf Schnäppchenjagd zu gehen und trotzdem viel Geld auszugeben. Boat People funktioniert so: Man kauft bei H&M zum Beispiel zwanzig Babystrampler ein, packt sie in eine Kiste und schickt sie an Lisa D.; diese fertigt aus dem Material dann ein Designerteil.

Ebenso unkonventionell wie die Kollektion ist auch der von Robert Lehniger inszenierte Theaterabend, in dem sie präsentiert wird: "Boat People - Das Label ist schön" im Kasino des Burgtheaters


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige