IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

Reden über Shakespeare Der Shakespeare-Zyklus des Burgtheaters wird von der Vortragsreihe "Shakespeare - Eine Republik von Fehlern" begleitet. Den Anfang macht der Übersetzer Frank Günther, der am 31. Jänner, 20 Uhr, im Akademietheater unter dem barocken Titel "Shakespeares HexenFluchMagieSprachZauberKessel" über merkwürdige Wörter, Sätze und Dialoge aus dem Werk spricht. Fortgesetzt wird die Reihe mit Vorträgen von Jan Philipp Reemtsma, Christoph Schönborn, Werner Hofmann und Herfried Münkler. Zum Shakespeare-Zyklus liegt an den Kassen übrigens ein Pass auf, in dem man sich die besuchten Vorstellungen (auch die Nebenveranstaltungen) abstempeln lassen kann. Ab zwei Besuchen gibt's 25 Prozent Rabatt, auf Besitzer eines komplett gestempelten Passes wartet eine Überraschung.

Information: www.burgtheater.at

Neuer Theaterpreis Die Festivals Szene Bunte Wähne, Spleen Graz und Schäxpir sowie der Dschungel Wien haben erstmals den Theaterpreis Jungwild ausgeschrieben. Es geht um Theater


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige