BUMMEL

Flaschentaschen

Stadtleben | aus FALTER 04/07 vom 24.01.2007

Der Nächste, der daherkommt und sagt, wow!, toll!, wir haben eine ultratrendige Tasche aus alten Baustellenplanen oder anderweitig recyceltem Werbeklimbim produzieren lassen und genau diese Tasche müsse man jetzt ultimativ haben als ordentlicher Stadtmensch, also der Nächste, der uns so kommt, kriegt eine Kopfnuss. Taschen aus Recyclingzeug waren bei den Freitag-Brüdern aus der Schweiz wirklich sehr originell. Vor zehn Jahren. Aber im Ernst, möchte wirklich jemand mit PVC-Planen irgendeiner Mozart-Jahr-Aktion durch die Gegend rennen? Unser Tipp: Einfach diese Planen nicht so inflationär einsetzen. Dann muss man sich auch keine Gedanken um die Entsorgung machen. Planentaschen sind jedenfalls echt von Vorgestern. Für Flaschen. Genau: Flaschentaschen sind das.

WORST OF VIENNA Hey, Billa hat eine neue Werbelinie bekommen. Schick und mit jeder Menge "Hausverstand". Was immer man darunter zu verstehen hat, der Hausverstand sagt uns jedenfalls: Schwarze enge T-Shirts mit roten Prada-Streifen sehen jetzt nicht an jeder Kassiererin so wirklich gut aus. Wir wollen das nicht! Wir wollen die Kittel zurück, geht das?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige