Wien! Adria!

Steiermark Kultur | Thomas Wolkinger | aus FALTER 05/07 vom 31.01.2007

AUSSTELLUNG Bewohner eines Grazer Seniorenwohnhauses haben Wünsche und Erinnerungen in elegante Bilder und Musik gefasst.

Am schönsten war es, erzählt Rosa Wunder, wenn es Adria-Fische gab. Die wurden im Krebsenkeller direkt aus Triest geholt. An die Zeit erinnert sie sich gerne, an den Moment, als an lauen Abenden die Beleuchtung im Garten anging, an den Stadtmaler, der seinen Wein mit Bildern bezahlt hat. "Wir waren sehr gerne in Graz", sagt die rüstige Dame, die im März ihren 85. feiert. "Das heißt, wir sind." Denn in Graz lebt sie heute noch, nur geht es im Caritas Seniorenwohnhaus eben weniger turbulent zu als früher an der Schank des Traditionsgasthauses, das sie gemeinsam mit ihrem Mann über Jahrzehnte führte.

Für ein wenig Abwechslung ist Rosa Wunder daher nicht undankbar. Auch wenn sie anfangs, als die Leute von uniT zum ersten Mal von ihrer Idee erzählt haben, ein kleines Kunstprojekt im Seniorenheim zu starten, reserviert war. "Ich heiße Rosa Wunder, besitze ein Auto


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige