"Sloterdijk ist ein Schwätzer"

Steiermark Kultur | aus FALTER 05/07 vom 31.01.2007

PHILOSOPHIE Der Grazer Ehrendoktor Hans Albert teilt gegen seine Philosophenkollegen Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk aus und kritisiert rückständige Politiker und Fundamentalismus in der Theologie. HERWIG G. HÖLLER

Peter Sloterdijk ein "absoluter Schwätzer"? Jürgen Habermas - der Aufklärung in den Rücken gefallen? Der Herr, der hier so austeilt, heißt Hans Albert und gilt als "Theoretiker der Fehlbarkeit", als wichtigster deutschsprachiger Vertreter des kritischen Rationalismus. Diese vom österreichisch-britischen Philosophen Karl Popper begründete Strömung geht von der Fehlbarkeit allen Wissens aus, bekämpft Autoritäten und autoritäre Regime, tritt für eine "offene Gesellschaft" ein und kann Irrationalismen aller Art nicht leiden. Letzteres trifft insbesondere auf Albert zu. In den Sechzigerjahren focht er mit dem mittlerweile weltberühmten linken Philosophen Jürgen Habermas und der Frankfurter Schule heftige Sträuße aus, später griff er den katholischen Theologen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige