"Fünf Schuss abgeben"

Politik | aus FALTER 05/07 vom 31.01.2007

REALSATIRE Fliegerbasteln, Luftballonschießen, Zielübungen auf Ministerköpfe: Der U-Ausschuss zum Kauf der Eurofighter zeigt, wie sich hohe Militärs, Eurofighter-Vertreter und ein Minister amüsieren. Die lustigsten Passagen aus dem Protokoll einer schrägen Party.

Das Event erinnerte ein bisschen an einen Faschingsball: Im Herbst 2004 feierte eine prominente Runde ein freudiges Ereignis. Die damalige rechtskonservative Regierung hatte den Kaufvertrag für die umstrittenen Eurofighter unterzeichnet. Die seltsamen Spielchen bei diesem Fest am Bundesheerstützpunkt Langenlebarn sorgen nun für Aufregung - so wurde etwa auf ein Bild von Finanzminister Karl-Heinz Grasser, anfangs gegen den Eurofighter, geschossen. Aufgeflogen ist die Sache im Untersuchungsausschuss des Parlaments. Unter Befragung der Abgeordneten Peter Pilz (Grüne), Stefan Prähauser (SPÖ), Ewald Stadler (FPÖ), Maria Fekter und Werner Fasslabend (ÖVP) erzählte der Gast Herbert Hillingrathner, damals Ministerialrat im

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige