Sehr, sehr gut

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 05/07 vom 31.01.2007

WOHNEN Bei Cubatur3 gibt es vor allem Möbel von Nils Holger Moormann.

Nur in der Innenstadt haben die Wohnungen höhere Decken. So gesehen hat Dietmar Gulle den Standort für sein Einrichtungsgeschäft Cubatur3 wirklich ganz ausgezeichnet gewählt - nahe bei der Kundschaft nämlich.

Seit mehr als einem Jahr macht Gulle, der "eigentlich von der Architektur her" kommt, in Möbeln. Wobei es schon mal sehr angenehm ist, bei ihm nicht schon wieder dieselben Sachen zu finden, wie sie in vielen anderen Läden stehen. Sein Hauptlieferant sitzt in Bayern, heißt Nils Holger Moormann und zählt zu den schrägsten Möbelherstellern Deutschlands. Hauptmaterial bei Moormann ist Sperrholz und/oder Faserplatte MDF, produziert wird in der näheren Umgebung, und wer es als Designer schafft, in den Moormann-Katalog zu kommen, ist angeblich irre glücklich.

Die Möbel haben eine gewisse Leichtigkeit, wirken manchmal sogar etwas improvisiert, sind aber ebenso stabil wie durchdacht. Zum Beispiel der Bücherturm


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige