Transit-Zone

Helden und Türschilder

Steiermark Kultur | aus FALTER 06/07 vom 07.02.2007

In Dennis Gansels Film "NaPolA" sagt der Anstaltsleiter an einer Stelle: "Männer machen Geschichte. Aber wir machen die Männer." Das ist doch sehr anregend. Ein Hinweis, wie sehr menschliches Tun aus den Vorleistungen von Gesellschaften schöpft. Ich sehe laufend Helden Anlauf nehmen, um sich in das Rad der Geschichte zu werfen. Kommt dabei jemand auch noch zu bemerkenswert viel Geld, wird das gerne der eigenen Tüchtigkeit zugeschrieben. Dem folgt gar nicht selten dieses sozialdarwinistische Pausennümmerchen, dass hingegen Habenichtse an ihrer Mittellosigkeit selbst schuld seien. Zusammenhänge, aus denen vaterländische Schreihälse die Vorstellung saugen, es gäbe in einem der reichsten Länder der Welt einen Primat der "Fleißigen und Anständigen".

Da ich schon beim Zitieren bin, zu Zhang Yimous bewegender Seifenoper "House Of Flying Daggers" hieß es: "Wenn aus Leidenschaft Hass wird, aus Treue Betrug und die Wahrheit zum Verrat führt, ist die Liebe die tödlichste Waffe." Bei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige