Ein ungewöhnliches Paar


Nina Horaczek
Politik | aus FALTER 06/07 vom 07.02.2007

ROT-BLAU Der freundliche Kurs von SPÖ-Klubchef Josef Cap gegenüber Heinz-Christian Strache stößt nicht nur innerhalb der SPÖ auf Verwunderung. Wieso ist der rote Klubchef eigentlich so nett zu seinem blauen Pendant?

Im Parlamentsplenum sieht man sie in letzter Zeit immer häufiger beisammenstehen. Auch intern soll SPÖ-Klubobmann Josef Cap den blauen Parteichef Heinz-Christian Strache bereits als "äußerst intelligent" und einen Mann "mit politischem Gespür und einer Nase für den Massengeschmack" bezeichnet haben, berichten Parteifreunde. "Und wenn ich in der Präsidiale mit den Klubchefs zusammentreffe", erzählt die Dritte Nationalratspräsidentin Eva Glawischnig von den Grünen, "habe ich den Eindruck, die Chemie zwischen Cap und Strache passt einfach."

Seit der Sozialdemokrat den FPÖler vergangene Woche nach dessen Erklärung zu seinen Wehrsportfotos in Schutz nahm und Straches eher halbherzige Klarstellung zu seinen "Jugendsünden" als ausreichend bezeichnete, herrscht in der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige