Immer mehr gewollt

Medien | Hans Rauscher | aus FALTER 06/07 vom 07.02.2007

ALFRED WORM 1945-2007 Er war der erste Aufdeckungsjournalist in diesem Land. Doch das genügte ihm nicht: Er wollte Köpfe rollen sehen. Ein Nachruf.

Bei fast allen Begegnungen der letzten Jahre rief mir Alfred Worm schon von weitem ansatzlos zu: "Is eh alles sinnlos, was wir zwei machen, wir sind gescheitert!" Denn die Wahrheit ist: der Aufdecker der Nation wollte nicht nur Aufdecker, Enthüller, der erste investigative Journalist des Landes sein - was er war -, sondern er wollte mehr. Er wollte unmittelbare Wirkung. Er wollte Köpfe rollen sehen. Er wollte Politik machen. In den letzten Jahren wollte er konkret zum Sturz der schwarz-blau-orangen Regierung beitragen. Er, der liberale Konservative, der sich von Erhard Busek kurzfristig in die Politik hatte holen lassen, empfand es - wie ich - als Skandal, dass sich unter Schüssel eine christdemokratische Partei wie die ÖVP mit einer extrem rechten Partei wie der Jörg Haiders eingelassen und diese zu Regierungsehren hatte kommen lassen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige