TIER DER WOCHE

Ganz narrtürlich

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 06/07 vom 07.02.2007

Diese Sozis sind ja wohl eine humorlose Bande! Der verschiedene, nein, der bereits geschiedene, nein, so auch nicht, also der sich nicht mehr im Amt befindliche Infrastrukturminister Hubert Gorbach, vulgo der flotte Hupo, hat nach gutem alemannischem Brauchtum seinem Amtsnachfolger im Fasching einen kleinen Narrenstreich gespielt und die Spesenkassa ausgeleert. Tusch! Alaaf! Helau! Woll' mer'n einelasse? Was für ein Spaß! Doch die roten Brüder fanden das nicht lustig und haben wie immer herumgemosert. Kulturhistorisch ist das aber nur konsequent, denn mit Ost-und Westösterreich prallen zweierlei Spaßwelten aufeinander.

Im Mittelalter durften Kinder und Jugendliche während des im Narrenmonat begangenen festa stultorum in kleinen öffentlichen Darbietungen kirchliche Zeremonien nachäffen und sich darüber lustig machen. Die Späße wurden immer systemkritischer, und die Darsteller waren jene außerhalb der christlichen Gesellschaftsordnung stehenden Menschen, die den Zorn des unterdrückten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige