Hold them back!

Vorwort | Raimund Löw | aus FALTER 07/07 vom 14.02.2007

AUSLAND Es hängt nicht zuletzt von Europa ab, ob sich die USA unter Bush jetzt auch noch in ein riskantes Iranabenteuer stürzen.

Ist die Entscheidung zu einem Angriff gegen den Iran in Wirklichkeit bereits gefallen? Oder anders gefragt: Versucht George Bush das Irakdebakel in den letzten 23 Monaten seiner Amtszeit durch einen Schlag gegen das iranische Atomprogramm auszugleichen? Ganz so wie ein schlechter Aktienhändler, der auch bei den schwersten Verlusten immer wieder auf die falsche Karte setzt? Die Frage bewegt in Washington besonders die Demokraten, die fürchten, dass ein High Noon mit Teheran die gegenwärtige Antikriegsstimmung auf eine harte Probe stellen und ihre heterogene neue Mehrheit im Kongress spalten würde.

Schon vor Wochen hat der Präsident einen zweiten Flugzeugträger samt Begleitkonvoi in den Golf beordert. Das Pentagon ließ Patriot-Luftabwehrraketen an die verbündeten arabischen Golfstaaten liefern. Während sich im Irak die Razzien gegen iranische Einrichtungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige