Neue Platten

Kultur | aus FALTER 07/07 vom 14.02.2007

POP

Frivolous: Midnight Black Indulgence

~scape/Soul Seduction

Raus aus dem Ghetto, rein ins Vergnügen, heißt es für den aus der Arcade-Fire-Stadt Montreal stammenden Elektronikproduzenten Daniel Gardner alias Frivolous auf diesem seinem zweiten Album. Titel wie "Forget the Funk", "Post Depression" oder "You Gotta Sing" sprechen Bände: Nach ersten Schritten im eng abgesteckten Feld des Minimal Techno öffnet Gardner sein Herz und seine Klangästhetik neuerdings Einflüssen wie Funk, Jazz oder Gesang. Die Resultate klingen nicht hyperspektakulär, aber erfrischend spontan und menschelnd. Es werden Erinnerungen wach an die frühen Arbeiten eines Matthew Herbert oder an die lässigen Soundschnipseleien von Akufen.

SEBASTIAN FASTHUBER

The Earlies: The Enemy Chorus

Grönland/Hoanzl

"These Were the Earlies" hieß das aufgrund seines wilden Eklektizismus mit den Flaming Lips verglichene erste Album dieser Band, deren Mitglieder in England und Amerika leben und sich die längste Zeit nie persönlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige