In Kürze

Kultur | aus FALTER 07/07 vom 14.02.2007

Anthony Braxton in Wien Der 61-jährige Komponist, Bandleader und Multiinstrumentalist Anthony Braxton gehört zu den Zentralgestirnen des Free Jazz, auch wenn er das selber wohl anders sehen würde. Obwohl er ein genialer und alles andere als blutleerer Improvisator ist, verkörpert er zugleich den apollinischen Flügel der great black music. Er hat Musik für verschiedenste Ensembles (u.a. auch für zwei Sinfonieorchester und hundert Tuben) komponiert, was ihn so viel Geld kostete, dass er zwischenzeitlich auch mal in der Versenkung verschwand. Am 14. und 15. Februar, 20 Uhr, gastiert Braxton mit einem Sextett im Porgy & Bess (1., Riemergasse 11), und allein das angekündigte Spektrum der Instrumente ist einen Besuch wert. Oder hat irgendwer schon mal jemanden ein Kontrabasssaxofon spielen sehen?

Karten und Information: www.porgy.at

Metastasio-Symposion Das Wiener Da Ponte Institut (1., Goethegasse 1) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Universität für Musik Wien ein zweitägiges Symposion,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige