Vorwort

Kampf der Giganten

Vorwort | Donja Noormofidi | aus FALTER 08/07 vom 21.02.2007

Mit den beiden aussichtsreichsten Kandidaten auf den Grazer Bürgermeistersessel, Walter Ferk (SP) und Siegfried Nagl (VP), steht den Grazern wahrlich kein brillantes Wahlkampfjahr bevor. Schon bisher fiel Ferk kaum und Nagl meist negativ auf. Der Erste trat vor allem beim Grünschnitthäckseln oder bei Feuerwehrübungen in Erscheinung, der amtierende Bürgermeister verstörte die Grazer mit seinen verzopften Ansichten und diskriminierenden Aussagen gegen Randgruppen. Nun scheint es, als wollten sich diese beiden Giganten im heurigen Wahlkampfjahr auch noch gegenseitig übertreffen.

Dass das peinlich wird, war klar und zeichnet sich bereits ab, zum Beispiel wenn es um die slowakischen Roma geht, die auf den Grazer Straßen betteln. Eigentlich will sie kaum einer hier haben, am allerwenigsten der Grazer Bürgermeister, der schon einmal vergeblich versucht hat, ein Bettelverbot im Gemeinderat durchzudrücken. Doch plötzlich sind die bettelnden Roma in dieser Stadt richtig beliebt, sowohl


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige