Vom Stiefel nach Stattegg

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 08/07 vom 21.02.2007

NEUES LOKAL Das Ristorante Angelo d'Oro belebt auf charmante Art eine viel befahrene Kreuzung im Grazer Norden.

Dort, wo man in grauer Vorzeit im Wirtshaus "Goldener Engel" wahlweise phlegmatisch oder mürrisch auf Stammgäste wartete, wird nun schon bei der Begrüßung über beide Ohren gestrahlt, mitunter sogar ein Liedchen geträllert. An der Ecke St. Veiter Straße, Weinitzenstraße und Stattegger Straße gibt es mit dem Angelo d'Oro einen neuen Italiener, der bereits wenige Tage nach der Eröffnung erstaunlich stark frequentiert wird. Besitzer Ivano Velardi stammt aus Lucera in Apulien und arbeitete sich über Lokalitäten in der Schweiz und in Deutschland langsam an Graz heran. Seit drei Jahren betreut er die Gastronomie des Golfplatzes in Thal und hat sich nun in Andritz ein zweites Standbein aufgebaut. In einer Umgebung, die nicht unbedingt gesegnet mit guten Gaststätten ist, stört die etwas unterkühlte Mischung aus italienischer Einrichtung und den infrastrukturellen Restbeständen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige