Grüne Tomaten

Julia Ortner Und Nina Weissensteiner | Politik | aus FALTER 08/07 vom 21.02.2007

GRÜNE Alexander Van der Bellens Partei attestiert der Regierung einen "krassen Fehlstart". Und selbst? Trotz schmelzender Pisten und Polkappen dringen die Grünen kaum mit ihren Gegenrezepten durch. Wann tauen die Ökos endlich wieder auf?

Launiges Degustieren, vom leichten Veltliner bis zum schweren Roten. Tags darauf Lustwandeln zwischen frühlingshaften Rebstöcken. Und zwischendurch immer wieder gepflegte Konversation über die politische Strategie, im schicken Langenloiser Wellnessressort Loisium. Ein typischer Landausflug der sozialdemokratischen Toskana-Fraktion, um rote Visionen zu entwickeln? Mitnichten. Hier tagen die Grünen. Johannes Voggenhuber, umtriebiger Europaabgeordneter und Querdenker der Partei, ist diesmal "aus Termingründen" nicht mit von der Partie. Stattdessen murrt er in Brüssel: "Wir kommen schon daher wie eine Kopie des SPÖ-Apparats. Wir sind eine Partei geworden, in der alles von einem kleinen Kreis entschieden wird, mit einer Beraterschar aus Spindoktoren

  1795 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige