"Wussten nichts davon"

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 08/07 vom 21.02.2007

RECHTSEXTREMISMUS Vor vier Jahren berichtete der "Falter" vom Wien-Auftritt eines Neonazi-Barden, der "bei sechs Millionen Juden, da fängt der Spaß erst an" trällert. Jetzt ermittelt plötzlich die Staatsanwaltschaft.

Die Mühlen der Justiz mahlen bekanntlich langsam. Dass es aber Jahre dauern kann, bis das Mahlwerk überhaupt in Betrieb genommen wird, überrascht doch. Vergangenen Sonntag konfrontierte Standard-Chefredakteur Gerfried Sperl in der ORF-"Pressestunde" den FPÖ-Abgeordneten und Bankenuntersuchungsausschuss-Vorsitzenden Martin Graf, Mitglied der als rechtsextrem eingestuften Burschenschaft Olympia, mit einem Konzert der besonderen Art, zu dem die Olympioniken auf ihre Burschenschafter-Bude in der Gumpendorfer Straße luden: "Bei sechs Millionen Juden, da fängt der Spaß erst an, bis sechs Millionen Juden, da ist der Ofen an (....) wir haben reichlich Zyklon B", reimte der rechtsextreme Liedermacher Michael Müller aus Regensburg im Jahr 1998 bei einer Veranstaltung der Nationaldemokratischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige