Wieder am Markt

Salat vom kleinen Fettfisch

Stadtleben | aus FALTER 08/07 vom 21.02.2007

Ob es tatsächlich irgendwelche physiologischen Erklärungen dafür gibt, dass Hering - sei es in Form von Teufelsroller oder in Form von Heringssalat - irgendwie die Alkoholvergiftung zügeln kann, spielt mittlerweile keine Rolle mehr: Am Aschermittwoch - also heute - wird Hering gegessen, als wäre damit die Welt zu retten. Was insofern ein bisserl eigenartig ist, da es sich früher ja einmal um eine Fastenspeise gehandelt haben soll, mittlerweile aber längst zum Omega-Drei-Gelage mutiert ist. Bei Pöhl am Naschmarkt gibt's jedenfalls nicht nur einen, sondern gleich fünf Heringssalate: und zwar einen klassischen, einen Matjessalat "natur", einen Matjessalat mit Rahm, einen rosigen Heringssalat mit roten Rüben und einen "Kieler Fischsalat" mit Ei. Da freut sich auch das Auge und es wird nicht so schnell fad mit dem kleinen, fetten Fisch.

Heringssalate, um E 21,90-24,80/kg bei Pöhl am Naschmarkt, 4., Naschmarkt, Stand 167-168.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige