In Kürze

Kultur | aus FALTER 09/07 vom 28.02.2007

MUSICALFESTIVAL Es sieht nicht gut aus für das umstrittene Musicalfestival, dessen Unterstützung mit 100.000 Euro der Grazer Kulturstadtrat Werner Miedl (ÖVP) zugesagt hatte, ohne seinen Kulturbeirat einzubinden (siehe "Falter" 8/07). Denn die Umwidmung des Geldes muss erst noch den Stadtsenat passieren, wo die ÖVP allein über keine Mehrheit verfügt. SPÖ-Klubobmann und Kultursprecher Karl-Heinz Herper kündigt im Gespräch bereits an, dass seine Partei der Vorlage nicht zustimmen wird. Wegen der von Miedl gewählten Vorgangsweise, aufgrund der Tatsache, dass die Stadt Graz nach wie vor über kein längerfristiges Kulturkonzept verfüge, und weil das Geld besser bei der zuletzt von Kürzungen betroffenen freien Szene aufgehoben sei. Negative Signale kommen auch von der KPÖ: Kultursprecher Georg Fuchs kann sich ein Mitgehen allenfalls vorstellen, wenn das "Geld großteils aus dem Tourismusbudget" kommt. Dort hält man das Projekt weiterhin für touristisch "nicht interessant".

SPEKTRAL


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige