Zoo

Stadtleben | Christoph Marek, Maria Motter Und Tiz Schaffer | aus FALTER 09/07 vom 28.02.2007

Steirerinnen und Steirer der Woche

Gewiss, "RAM. Verein zur Entwicklung und Erforschung zeitgenössischer Ausdrucksmittel" hört sich wenig knusprig an. Hievt man die strenge Oberflächentitulierung beiseite, findet man aber ein illustres Kollektiv junger - da muss man jetzt durch - "Kreativer", die vor einem Jahr ein großräumiges Atelier in der Schillerstraße bezogen haben. Bei der Feier zum Jahresbestehen war man überrascht, dass nicht nur Rechner mit beispielsweise Ausstellungskonzepten zum Knistern gebracht werden, nein, im RAM-Atelier wird auch gesägt, gehämmert und genagelt. Das Grazer Literaturhaus etwa freut sich regelmäßig über Designprodukte aus dem Hause RAM, die Vereinsaktiven Stefan Beyer und Jakob Pock sind schon guter Hoffnung, was die Eröffnung des - von ihnen maßgeblich mitgestalteten - Schwangerschaftsmuseums am 15. März in Wien betrifft. Dort laufen Köpfe nicht rot an, wenn man sich nach einer Scheidenspülung oder Vasektomie erkundigt.

Fröhlich über die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige