Wir fühlen uns wohl

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 09/07 vom 28.02.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Das hat einen Grund: Es gibt nichts, was uns beunruhigen könnte. Nur netten Durchschnitt.

Leute, wir stehen am Beginn eines wunderbaren neuen Zeitalters, und Österreich marschiert wieder einmal an der Spitze mit. Ab sofort wird alles anders, besser, und der erste Schritt dieser Besserung besteht darin, dass sich die Politik durch Nivellierung selbst abschafft. Politische Parteien werden durch verschiedene Wohlfühl-Schulen abgelöst, das Mittelmaß wird endgültig das Maß aller Dinge, und Europa spielt dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Die reaktionär bemühten Spitzen unserer Justiz werden von Zeit zu Zeit durch nüchterne Urteile aus Straßburg abgeschliffen. So kann manches zurechtgerückt werden, was hiesige Richter verbockt haben. Zum Beispiel sprachen Richter Florian Klenk und den Falter schuldig, dem FPÖ-Politiker Hilmar Kabas gegenüber die Unschuldsvermutung verletzt zu haben. Haben wir aber nicht, sagt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige