Das Lächeln des Mangolds


Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 09/07 vom 28.02.2007

NEUES LOKAL Der Betreiber des besten Käse-und Nudelladens aller Zeiten erklärt nun die Wirkung von Gemüse anhand schmackhafter Beispiele.

Man kann von Hietzing halten, was man will, aber das Ekazent ist auf jeden Fall super und eine Debatte darüber weder erwünscht noch notwendig: erstes Einkaufszentrum Österreichs (14.11.1964), mitten im schönbrunnigen Villenvorort gelegen, aber voll der konterkarierenden, fast schon futuristischen Sechzigerjahremodernität, offen, demokratisch, den Shoppinggedanken der Neunziger vorwegnehmend.

Wobei sich Hietzing auch außerhalb dieses Brückenkopfs der Moderne positiv verändert hat, seine Wagenburgmentalität gegenüber jeglichem Urbanitätsansatz ein wenig aufgab und heute selbst für Nichtkonservative lebenswert erscheint. Ein Pionier dieser Entwicklung war Günther Derx, der schon vor 23 Jahren den unglaublichen Käseladen Alles Käse und in späterer Folge das damals nachgerade Lifestyle-revolutionäre Pasta-und Käsegeschäft und Lokal Küche

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige