"Meine Maschine"

Kultur | Christoph Marek | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

MUSIK Die britische Techno-Legende A Guy Called Gerald kommt nach Graz und lädt zum Wild-Style-Tanz der alten Schule. Mit Smileys im Sound, aber nicht auf dem T-Shirt.

Nicht in jedem Pop-Topf, auf dem in bunten Buchstaben "neu" draufsteht, ist auch wirklich Neues drin. Das gilt ein wenig auch für das derzeit durch die Gazetten geisternde Club-Phänomen "Nu Rave" - massenhaftes Abtanzen in neonbunten, smiley-geschmückten Party-Klamotten zu Old-School-Techno, Glow-Stick-Schwingen inklusive. Im Fall von Nu Rave geht die Geschichte natürlich auf die späten Achtziger zurück, samt der ersten britischen Rave-Phase, deren Mittelpunkt Anthony Wilsons Club-Tempel Hacienda in Manchester war. Damals schon mittendrin: A Guy Called Gerald, mit bürgerlichem Namen Gerald Simpson, Techno-Pionier aus Manchester mit jamaikanischen Wurzeln, Mitbegründer der legendären Techno-Formation 808 State und Wegbereiter von Jungle und Drum'n'Bass. Und Produzent der Rave-Hymne der ersten Generation schlechthin:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige