Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

"Ein halbes Jahr vorher hatte er mit seiner leisen, verbindlichen Stimme seinen Vortrag in Alpbach zum Thema ,Asylrecht - Menschenrecht' so begonnen: ,Von Bert Brecht stammt das Wort, wir alle sind Ausländer - fast überall in der Welt. Über die Sache selbst muss man nicht mehr sagen. Ich möchte über einige juristische Aspekte der Flüchtlingsfrage sprechen.' Dabei blitzten seine Augen vor Ironie, weil er der gamsbärtigen Großbürgerversammlung gezeigt hatte, wie viel sie vom roten Brecht lernen könnte.

Entstanden war die Idee zu einer europäischen Konvention über die Rechte der Flüchtlinge und Asylanten bei einem Seminar voriges Jahr zu Ostern, bei dem man Christian Broda im Kreise engagierter junger Leute im vergessensten Winkel Südfrankreichs dabei beobachten konnte, wie er aus einem wirren Haufen von Ideen ein klares Konzept herausschälte. Acht Monate später liegt ein Konventionsentwurf und liegen fertige Texte für Gesetzesänderungen aus der Feder Christian Brodas vor.

Christian Broda war eine faszinierende Kombination aus pragmatischem Reformer und utopischem Sozialisten. Ein Mensch, der sich deshalb so ins Detail begeben hatte, weil er immer eine klare Vorstellung vom Ziel hatte, das er erreichen wollte. Deshalb ging er im Gegensatz zu den konzeptlosen Sachzwang-Politikern um ihn herum niemals im Detail und in Sachzwängen verloren. (…)

Christian Brodas Reformpolitik war orientiert an klaren Werten: Der Staat darf das Leben und die Menschenwürde seiner Bürger nicht antasten; es ist sinnvoller und humaner, die Wurzeln der Kriminalität zu beseitigen, als kriminell Gewordene ausschließlich zu bestrafen; das Recht hat die Verpflichtung, die sozial Schwachen gegen die Starken zu schützen; Männer und Frauen, Inländer und Ausländer, eheliche und uneheliche Kinder sind gleich und daher vom Recht gleich zu behandeln."

Das schrieb Manfred Matzka, heute Sektionschef im Bundeskanzleramt, im Falter zum Tod Christan Brodas. A. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige