Wienzeug

Politik | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

Zuwanderer als Unternehmer Immer mehr Wiener mit Migrationshintergrund gründen kleine und mittlere Unternehmen. Welche Menschen stehen hinter der ethnischen Ökonomie? Und was kann die Stadt dazu beitragen, dass sich dieser Wirtschaftssektor erfolgreich entwickelt? Bei einer Tagung wird ein Interkultureller Kommunaler Aktionsplan (IKAP) vorgestellt, der im Rahmen des gleichnamigen Equal-Projekts entwickelt wurde. Es diskutieren Bildungsökonomie-Expertin Ditha Brickwell, Akan Keskin vom Wirtschaftsverband, Wiener Arbeitnehmerinnen-Förderungsfonds-Geschäftsführer Fritz Meißl, Wirtschafts-Förderungsfonds-Chef Bernd Riessland und Christoph Stoik von dieloop.at unter der Leitung von Falter-Redakteurin Julia Ortner.

Mittwoch, 14. März, 9 Uhr. Media Tower, 2., Taborstr. 1-3, .Anmeldung unter Tel. 236 76 12.

Lebenshilfe im Rathaus Beim Tag der Psychologie präsentiert der Berufsverband der Österreichischen Psychologinnen im Rathaus wieder Vorträge und Informationsstände zu psychologischenThemen. Freier Eintritt.

Samstag, 10. März, 10-18 Uhr. Rathaus, Volkshalle,1., Eingang Lichtenfelsgasse.

Schönheitswahn am Frauentag Die Bezirksvorstehung Josefstadt widmet sich am Weltfrauentag dem "Schönheitswahn und seinen Auswirkungen". Bei der von Grünen, ÖVP und SPÖ veranstalteten Podiumsdiskussion sprechen die Psychotherapeutin Brigitte Pelinka, die plastische Chirurgin Andrea Rejzek, eine Schülerin der Modeschule Hetzendorf und Monika Banhidi-Kritzmantel vom Verein "Setpoint" für Frauen mit Essstörungen über die körperlichen und seelischen Auswirkungen des Schönheits-und Schlankheitskults auf Frauen. Danach wird der Film "Models" von Ulrich Seidl gezeigt. Durch die Veranstaltung führt Falter-Redakteurin Nina Horaczek.

Donnerstag, 8. März, 16-22 Uhr in der Bezirksvorstehung Josefstadt (8., Schlesingerpl. 4).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige