Fernsehen

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

Christian Troy ist zurück und hat nichts von seinem Glamour verloren. Der charakterlich herausgeforderte, aber scharfe Schönheitschirurg schnippelt endlich wieder mit seinem braven Freund Sean McNamara an Miamis Damen rum (So, 20.15 Uhr, ATV). Großartig, wie sich die beiden Charaktere so weiterentwickeln, dass man gar nicht mehr weiß, wer jetzt der Gute und wer der Fiese ist. Christian, der eigentlich feine Mensch, bekämpft sein Kindheitstrauma, den sexuellen Missbrauch durch den Adoptivvater, immer verzweifelter mit Sexgeschichten - und wird dann auch noch von einem Psychopathen vergewaltigt, ein Albtraum kehrt zurück. Sein Spießer-Freund Sean hingegen lässt mehr und mehr den gefühlskalten Erfolgstypen raushängen, der weniger mit der Familie, als mit seiner Midlifecrisis beschäftigt ist. Wenn sie nicht gerade um ihre Existenz ringen, führen uns die beiden vor, was plastische Chirurgie heißt: geplatzte Silikonbrüste, fette Frauen, die an ihrem Sofa fest gewachsen sind oder Sechzigjährige, die sich zu Altbarbies ummodeln lassen. Drastisch, explizit, irgendwie pädagogisch - so was gabs davor im Hochglanz-TV nie.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige