Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

Die "Imperative populistischer Ausstellungspolitik" hat der Kritiker Diedrich Diederichsen einmal treffend so formuliert: "Vermeide jede kunstspezifische Auseinandersetzung! Zeige um Gottes Willen nur Bekanntes! Und wenn das nicht geht, dann sorge wenigstens dafür, dass das Sujet bekannt ist!" Eine auf Voyeurismus zielende Schau wie "Eros in der Kunst der Moderne" im Kunstforum (bis 22.7.) hat den güldenen Populismuspokal verdient. Das Motiv - natürlich das nackte Weib - ist bestens vertraut, ebenso fast alle gezeigten Künstler, dazwischen streuen Saaltexte ein paar Anekdoten. Derart auf Augenscheinliches festgelegt, bleiben trotz Degas, Man Ray oder Mapplethorpe nur unangenehme Eindrücke haften: eine beinspreizende, kopflose Bronze von Rodin, die so hoch gehängt wurde, dass sie dem Besucher die Vagina fast ins Gesicht streckt; ein Fleischberg von Modell, das Lucian Freud so schlapp auf dem Bett malt, als handle es sich um eine Tote; das Kabinett mit den expliziten japanischen Grafiken, durch das sich ältere Herren mit Lesebrillen wuzeln; die in Vitrinen ausgestellten Bondagecomics, die als einzige Info "Attersee-Archiv" tragen. Da tröstet auch der große, an der Eichel aufgehängte Phallus von Louise Bourgeois nicht mehr, den die Künstlerin auf einem begleitenden Foto so verschmitzt unter dem Arm trägt.

Mehr Kunst von der erst im Alter berühmt gewordenen Bourgeois zeigt die Galerie Christine König (bis 17.3.). Die kleinen, rätselhaften Radierungen "Quarantania" entstanden Ende der Vierzigerjahre zu einer gleichnamigen Skulpturenserie. In der aktuellen Schau hängen sie gegenüber von Zeichnungen, mit denen sich Michaela Math organischen Strukturen widmet. Auf puzzlehaften Bildern wachsen aus Tusche Disteln und andere Pflanzen, die sich über den ganzen Raum fortsetzen. Mit Bleistift hält die 1968 geborene Künstlerin runde Objekte fest, die ebenso gut Organe wie Mineralien sein könnten. Schön, handwerklich versiert, aber doch ziemlich unsexy.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige