Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 10/07 vom 07.03.2007

Sex

Zitatsalat Abendessen, gemischtgeschlechtlich. Hitzige Diskussion, wie sich eine Neosinglefrau der Runde sexuell zeitgemäß emanzipieren könnte, ohne irgendwelchen Machos aufzusitzen und trotzdem auf ihre Kosten zu kommen. Um einem etwaigen feministischen Verlauf der Debatte vorzubeugen, begannen die Herren unter uns eilig, in ihren zerebralen Sprücheboxen zu kramen: "Sex ist dann unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird, das ist von Georges Simenon." "Und der Frauenleib ist der Anstiftung dringend verdächtig, sagt Tucholsky." "Hoho! Weil ist es nicht besser, in die Hände eines Mörders zu geraten als in die Träume eines brünstigen Weibes? Nietzsche!" Pause. Singlefrau: "Das ist jetzt von Woody Allen: Ich weiß nicht, wie die Frage lautet, aber die Antwort heißt mit Sicherheit: Sex." Währenddessen wurde mein toller flüssiger Schokokuchen zu Granit. Ich beschloss still für mich, in Zukunft weniger zu lesen und vielleicht mal andere Leute zu treffen.

HEIDI LIST

Fussball

Euro, ich komme! Gerade habe ich Karten für die Euro 2008 bestellt. Es geht ganz einfach. Man geht auf https://ticketing.euro2008.com und klickt alle Spiele an, die man besuchen möchte, wobei man für jedes Match nur vier Karten ordern kann. In wenigen Minuten habe ich auf diese Weise 28 Tickets für alle sieben Spiele, die im Wiener Stadion stattfinden, gebucht - selbstverständlich in der besten Preisklasse. (Bei den Finalkarten zu e 550,- hab ich ein bisschen geschluckt, aber wie oft sieht man schon ein EM-Endspiel live?) Weil die Nachfrage größer ist als das Angebot, werden die Karten verlost - bis 1. Mai wird mir die Uefa mitteilen, welche Tickets ich kaufen darf. Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich nicht alle Karten kriege, die ich bestellt habe. Dann müsste ich nämlich Privatkonkurs anmelden. Oder kann mir jemand e 6.170,- borgen?

WOLFGANG KRALICEK


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige