Wienzeug

Politik | aus FALTER 11/07 vom 14.03.2007

Nach uns die Sintflut Sehenden Auges schlittert die Welt in eine Klimakatastrophe, fürchtet Helga Kromb-Kolb. Kommenden Mittwoch diskutiert die Wetterforscherin und "Wissenschaftlerin des Jahres 2005" im ORF-RadioKulturhaus Möglichkeiten, die Klimakatastrophe abzuwenden.

Mittwoch, 21. März, 18.30 Uhr, ORF-RadioKulturhaus, Großer Sendesaal, 4., Argentinierstraße 30a. Anmeldung unter Tel.: 501 01-18258, E-Mail: gisela.fuertauer@orf.at

Die "Staatsanwaltschaftspolizei" Mit den - seiner Meinung nach - schlecht aufeinander abgestimmten Reformen von Strafprozessordnung und Polizei, die ab 2008 wirksam werden, befasst sich Wolf Szymanski in seinem Vortrag bei der Österreichischen Gesellschaft für Strafrecht und Kriminologie. Die Änderung des Vorverfahrens wird dem Staatsanwalt eine wesentlich stärkere Stellung einräumen. Inwieweit die Reformen einer "Staatsanwaltschaftspolizei" den Weg bereiten, untersucht Szymanski, der als Sektionschef und Legist im Innenministerium lange Jahre für Fremdengesetze zuständig war.

Donnerstag, 15. März, 19.15 Uhr (pünktlich), Gesellschaft für Strafrecht und Kriminologie, Hörsaal G, 1., Liebiggasse 5, Stiege 1, 2. Stock.

Vergangenheit und Verdrängung Die neue vierbändige Reihe "Raub und Rückgabe - Österreich von 1938 bis heute" gibt anhand der Erkenntnisse der österreichischen Historikerkommission einen Überblick über das komplexe Thema der Restitution. Bei der Buchpräsentation im Palais Epstein diskutieren Verwaltungsgerichtshofpräsident Clemens Jabloner, Grün-Abgeordnete Terezija Stoisits, Wiens Restitutionsbeauftragter Kurt Scholz und der Historiker Gerhard Baumgartner zum Thema "Schlussstrich? Die Geschichte der Restitution".

Mittwoch, 21. März, 17.30 Uhr, Palais Epstein, 1., Dr.-Karl-Renner-Ring 1. Anmeldung unter veranstaltungsservice7@parlament.gv.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige