Ehret das Alter

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 11/07 vom 14.03.2007

THEATER Wegen Maria Bill spielt das Volkstheater das Musical "Cabaret". Wegen Hilde Sochor und Heinz Petters ist der Abend sehenswert.

Willkommen, bienvenue, welcome: Das Volkstheater tut was für seine Auslastung und hat daher den unverwüstlichen Musicalklassiker "Cabaret" auf den Spielplan gesetzt. Ob das zum kulturpolitischen Auftrag eines solchen Theaters gehört, ist zwar fragwürdig, aber man sollte das generell nicht so eng sehen. Und wenn's ein guter Abend wird, ist sowieso alles erlaubt.

Aber ist es ein guter Abend? Wie man's nimmt. Gut ist zum Beispiel Marcello de Nardo als Conférencier, der eine durch und durch künstliche Figur mit Leben und Geheimnis füllt und außerdem über die beste Stimme des Abends verfügt (man merkt, dass der Mann ursprünglich vom Musical kommt). Nicht schlecht ist auch Michael Schottenbergs Inszenierung, die zwar keinen gestalterischen Ehrgeiz entwickelt, aber ehrliches Entertainment-Handwerk liefert. (Hans Kudlichs Bühnenbild, in dem Zimmer von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige