Neue Platten

Kultur | aus FALTER 11/07 vom 14.03.2007

POP

Trans Am: Sex Change

Thrill Jockey/Trost

Trans Am sind die lustigste Band, die der Postrock der mittleren Neunziger hervorgebracht hat. Das handwerklich ungemein versierte Trio aus Chicago kommt von härterer, punkinformierter Gitarrenmusik, ist an sich aber für jeden Blödsinn zwischen Krautrockelektronik und käsigem Achtziger-Synthiepop zu haben. Das nach einer zweijährigen Bandpause entstandene neue Album bietet ein kurzweiliges Potpourri der diversen bisherigen Ansätze. Typisch für den bandeigenen Humor wandelten Trans Am dafür Brian Enos Studio-Kreativtrick der "Oblique Strategies" ab und setzten stattdessen auf spezielle "Obscene Strategies".

GERHARD STÖGER

Live: 18.3., 19.30 Uhr, Planet Music.

Anna Ternheim: Separation Road

Stockholm/Universal

Melancholie, langweilig wird sie nie: Die Schwedin Anna Ternheim muss im Schwermut-Forest aufgewachsen sein, so voller Traurigkeit sind ihre Songs. Am Cover versteckt sie ihre Augen vor der Kamera, aber sie ist kein scheues Reh. Die Stimme


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige