Stadt Land

Politik | aus FALTER 12/07 vom 21.03.2007

TRAGISCH "Dieser Winter ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Ich bin sehr stolz darauf", tönte SP-Umweltlandesrat Manfred Wegscheider bei seiner Feinstaub-Bilanzpressekonferenz. Natürlich hatte er überhaupt keinen Grund, stolz zu sein, denn das warme Winterwetter, das die Feinstaubwerte heuer niedrig hielt, war schließlich nicht sein Verdienst. Und so ziemlich alles, was der Landesrat bezüglich Feinstaub selbst anpackte, ging schief: Das Fördergeld für Partikelfilter reichte nicht aus, und der Unabhängige Verwaltungssenat hob die Feinstaub-Tempolimits wegen mangelhafter Kundmachung auf. 9400 Temposünder bekommen nun ihr Geld zurück. Damit ihm solche Peinlichkeiten nicht noch einmal passieren, weichte Wegscheider nun einfach die Beschränkungen für nächstes Jahr auf - alles in allem also eine eher tragische Geschichte.

KRITISCH 99,21 Prozent der Delegierten stimmten am SPÖ-Landesparteitag vergangenen Samstag für Landesparteiobmann Franz Voves. Kritische Fragen, vor allem von der Parteijugend, musste sich hingegen Parteichef Alfred Gusenbauer gefallen lassen. Aber auch zwischen Gusenbauer und Voves ist seit der heftigen Kritik des steirischen Landeshauptmanns an der Regierungsbildung wohl noch nicht alles im Lot. Darüber konnte auch die zur Schau gestellte Zuneigung nicht hinwegtäuschen. Mehr dazu auf falter.at in der "Aktuellen Kamera Steiermark".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige