Dem Zufall eine Chance

Peter Illetschko | Extra | aus FALTER 12/07 vom 21.03.2007

KONTINGENZ Mal ist er gut, mal schlecht, immer aber unberechenbar. Der Zufall ist ein schwieriger, aber lohnender Gegenstand, wie zwei Neuerscheinungen zeigen.

Geschichten über den Zufall beginnen nicht selten mit Viagra: Die blaue Pille wurde vom US-Pharmariesen Pfizer bekanntlich zufällig entdeckt, der Wirkstoff Sildenafil war eigentlich als Blutdrucksenker getestet worden. Erst als die männlichen Testpersonen das Medikament gar nicht mehr zurückgeben wollten, war klar, welchen zukünftigen Bestseller man im Labor zusammengemixt hatte.

Geschichten über den Zufall beginnen manchmal auch mit der Beschreibung von Würfelspielen. Eine Eins kann genauso häufig auftreten wie eine Sechs. Vorhersagen sind unmöglich.

Beispiele aus dem Buch "Der kreative Zufall" des deutschen Philosophen und Wissenschaftstheoretikers Klaus Mainzer.

"Vom Blitz getroffen. Die seltsame Welt des Zufalls" beginnt mit einem Flugzeugabsturz bei einem Landeanflug am JFK-Airport in New York und der Panik des Autors Jeffrey

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige