Spielplan

Kultur | Christopher Wurmdobler, Bettina Hagen | aus FALTER 12/07 vom 21.03.2007

Um den Kosmos des Theaterrevolutionärs Alfred Jarry auszuloten, hat Regisseur David Maayan im Schauspielhaus eine Theatermaschine errichtet und zeigt die surrealistische Komödie "Der Ubu-Komplex" (bis 1.4.). Bevor in der Porzellangasse großartige Schauspieler wie Melita Jurisic oder Daniel Keberle gemeinsam mit Reinhardt-Seminaristen als Jarry-inspirierte Bühnenmonster ans Werk gehen, führen sie das Publikum durch ein Ringstraßenhotel. Aber was in Maayans Erfolgsproduktion "Familientisch" funktioniert hat, geht diesmal leider gar nicht auf. Wer versteht, wovon der Abend handelt, hat wahrscheinlich Schauspieltheorie studiert. Gegen Ende, wenn sich die Nachwuchsschauspieler darüber mokieren, dass sie nur ausgenutzt werden, taucht die Frage auf, wer hier eigentlich aller einen Vertrag hat. Eigentlich müssten sich an dieser Stelle auch die Zuschauer melden, schließlich haben auch sie mit dem Kauf der Eintrittskarte eine Art Vertrag abgeschlossen - die Übereinkunft, dass im Theater alles nur gespielt ist. Leider.

Die Verführung als grausam verfeinertes Gesellschaftsspiel hält im Theater in der Josefstadt Einzug. Bekannt wurde das Stück "Gefährliche Liebschaften" von Christopher Hampton, welches auf einem Briefroman des 18. Jahrhunderts beruht, durch die Verfilmung von Stephen Frears. In der Josefstadt sind es Andrea Jonasson und Herbert Föttinger, die sich als ehemaliges Liebespaar mit Sprachwitz und menschenverachtender Ironie duellieren. Für die Marquise de Merteuil dient die Machtausübung dem Lustgewinn, der Vicomte de Valmont berauscht sich an der Kunst der Eroberung. Beide amüsieren sich glänzend, bis ihm die wahre Liebe begegnet, die sie zu seiner Zerstörung zwingt. Bühnenbild (Kaspar Zwimpfer) und Kostüme (Karin Fritz) sind zeitlos modern, wobei Ersteres die eleganten Figuren manchmal fast erdrückt. Und: Ganz so stimmig wie die Musik von Arturo Annecchino ist das Zusammenspiel von Jonasson und Föttinger nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige