Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 12/07 vom 21.03.2007

Wenn in der Galerie Martin Janda ein Stück Erdreich an der Wand hängt, könnte man das leicht für Arte povera aus den Sechzigerjahren halten. Wir stehen vor zwei mal zwei Metern gepflügter Scholle, die ungeheuer plastisch wirkt - allein der erdige Geruch fehlt. Vor vierzig Jahren griffen die italienischen Vertreter einer "armen" Kunst zu damals ungebräuchlichen Werkstoffen wie Erde, Sand, Filz, Stein, Blei oder Eisen, um archetypische Metaphern heraufzubeschwören. Die deutsche Künstlerin Asta Gröting, Jahrgang 1961, ruft in ihrer aktuellen Schau (bis 20.4.) zwar auch Bilder elementaren Lebens wach, aber sie hat mit dem Materialpathos der Arte povera nichts am Hut. An die Stelle des Kampfes gegen Entfremdung, könnte man sagen, sind die Chancen der Verfremdung getreten: Bei Grötings monumentaler Skulptur "Acker" handelt es sich um einen Abdruck in Epoxidharz, am Boden glänzen die aufgereihten Kleinbronzen "Kartoffeln". Das großartige Ensemble wird von "Feuerstelle" abgerundet, drei Glasblöcken, deren Enden rot glühen, so als hätte man sie gerade aus dem Feuer gefischt. Die Skulpturen mahnen an Agrarkultur und den Wert des Einfachen. Wo die Arte povera noch die Differenz von Kunst und Leben einebnen wollte, hebt Gröting gerade die bildhauerischen Umwandlungsverfahren als Reflexionsmöglichkeiten hervor.

Die Sammlung Essl feiert ihr 35-jähriges Jubiläum nicht nur mit einer hochkarätigen Ausstellung, die Neuankäufe zusätzlich im Schömer-Haus präsentiert, sondern auch mit dem Symposium "Kunstsammlungen privater Unternehmen. Vom Sponsoring zur Kulturvermittlung". Im Rahmen der von KulturKontakt organisierten Veranstaltung sollen am 23. und 24. März unterschiedliche Sammlungskonzepte diskutiert werden sowie Programme, mit denen Firmen ihre Kunstankäufe nach außen und nach innen vermitteln. Zu den Vortragenden gehören unter anderem Vertreter von Siemens Arts Program, DaimlerChrysler AG, EVN, Strabag und Erste Bank.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige