Von Europa in den Keller

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Über die Grazer Fußballwelt ist eine Katastrophe hereingebrochen. Daraus lernen wir wenig.

Es trifft sich nicht besonders gut: Eben feierte die EU fünfzig Jahre ihres Bestehens, schon die längste Zeit wärmen sich Funktionäre und andere Meister im Bedeutungstragen für die Europameisterschaft auf, die nächstes Jahr in Österreich und der Schweiz stattfindet, kein Mensch redet mehr von Stadionskandalen, sogar in Kärnten wird einträchtig gebaut. Alles in Ordnung also. Und mitten in dieses geschäftige, friedliche Idyll prackte der Senat 5 der österreichischen Bundesliga mit einem juristischen Riesenprügel hinein und bestrafte die beiden Grazer Klubs der österreichischen Bundesliga, Sturm Graz und den GAK, mit hohen Punkteabzügen schwer. Sturm Graz bekam zehn Punkte abgezogen und ist damit der Möglichkeit beraubt, sich für einen europäischen Bewerb zu qualifizieren; der GAK ist mit einem Abzug von 22 Punkten zum Abstieg verurteilt. Zuvor hatten die beiden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige